Kritik annehmen: Wie du als Elternteil gelassen und konstruktiv bleibst

11. Juli 2024

KRITIK ANNEHMEN

Wie du als Elternteil gelassen und konstruktiv bleibst  

Schmetterlinge

Vielen lieben Dank für dein Interesse diesen Blogartikel zu lesen:

Vor ein paar Tagen wurde ich wegen einer Geschichte aus der Vergangenheit persönlich kritisiert. Diese Kritik war für mich eine Herausforderung, weil sie von einem nahestehenden Menschen kam.

Zuerst bemerkte ich Unsicherheit in mir, weil ich mich an die vergangene Situation nicht vollkommen erinnern konnte und mit dieser Kritik nicht gerechnet hatte, da sie wirklich schon mehrere Jahre zurücklag. Ich musste aufpassen, dass ich nicht in Rechtfertigung ging oder anfing, zickig und laut zu werden. Alte festgefahrene Muster „plopten“ bei mir in rasender Geschwindigkeit auf. 

Nachdem  ruhig tief ein- und ausgeatmet hatte, konnte ich meinem Gegenüber, meinem Kritiker ruhig zuhören. In mir kam der Gedanke auf, wie gut es ist, dass ich mich schon mit dem Thema „Kritik annehmen“ beschäftigt habe.

So konnte ich der Person wirklich zuhören, sie anschauen und vor allem in mir selbst vollkommen ruhig bleiben. Am Ende konnte ich mich sogar für diese Kritik bedanken und war erleichtert. Ich fühlte mich diesem Mensch in dem Moment verbundener.

Die angespannte Stimmung verschwand und wir konnten danach über andere Themen sprechen. 

IMPULSFRAGE 

Wie geht es Dir, wenn Du von Deinem Kind, deinem Partner, deiner Partnerin, Ex-Partner oder Ex-Partnerin kritisiert wirst?

Vielleicht fällt dir eine Situation ein? Überlege in Ruhe. Wenn du eine Situation gefunden hast, reflektiere dieses Erlebnis nach dem Lesen dieses Blogartikels.

In diesem Blogartikel möchte ich dir helfen, Kritik konstruktiv anzunehmen, ohne dass du dich klein, dumm fühlst, dich zurückziehst oder in eine Abwehrhaltung gehst. Ich möchte dir heute Impulse für zur Reflexion geben, damit du Kritik von nahestehenden Menschen innerlich ver- und bearbeiten und in deinen Alltag integrieren kannst.

IMPULSFRAGE 

Wie kannst du am besten Kritik annehmen, ohne dich klein und dumm zu fühlen? Wie soll sich dein Gegenüber verhalten? 

Magst du Tipps? Ja, dann …

… HABE ICH EIN PAAR TIPPS FÜR DICH

Achtsamkeit und Selbstfürsorge: Erinnere Dich daran, dass Kritik nicht deine Persönlichkeit oder deinen Wert als Mensch infrage stellt. Sei achtsam mit dir selbst und erkenne deine Gefühle an, ohne sie zu bewerten. Selbstfürsorge bedeutet, sich Zeit zu nehmen, um auf deine eigenen Bedürfnisse zu hören und sich selbst mit Freundlichkeit zu begegnen.

Aktives Zuhören: Höre deinem Kritiker aktiv zu und lasse ihn oder sie ausreden. Versuche, wirklich zu verstehen, was gesagt wird, ohne gleich zu antworten oder zu rechtfertigen. Manchmal hilft es, die Kritik zu paraphrasieren, um sicherzustellen, dass du richtig verstanden hast. Bleibe ruhig, vor allem lass deine Stimme in einem ruhigen Ton sprechen. 

Neutralität bewahren: Versuche, Kritik nicht persönlich zu nehmen. Oft reflektiert Kritik die Perspektive und die Bedürfnisse des Kritikers und nicht notwendigerweise deine Fehler oder Schwächen. Betrachte die Worte des Kritikers objektiv und höre einfach mal nur zu, wie wenn du einer Musik zuhörst. Vermeide Rechtfertigungen, dass vermeidet Verstrickungen.  

Eigene Sicht der Dinge darlegen: Bitte deinem Kritiker dir auch zuzuhören, damit du deine Sicht der Situation darlegen kannst. Bleibe, wenn es dir möglich ist klar und beschreibend. 

REFLEXION : DIE KRITIK VERSTEHEN

Reflexion bedeutet entspannt über die vergangene Situation nachzudenken. Sei in diesem Moment dein eigener Beobachter. Vielleicht magst du währenddessen in der Natur spazieren gehen, um die Gedanken fließen zu lassen.

Selbstreflexion: Nach dem Gespräch solltest du Dir Zeit nehmen, über die Kritik nachzudenken. Stelle dir Fragen wie:

  • Ist an der Kritik etwas Wahres dran?
  • Was kann ich daraus lernen?
  • Wie kann ich mein Verhalten ändern, um die Situation zu verbessern?

Verdauung der Kritik: Gefühle und Gedanken verarbeiten

Mit „verdauen“ meine ich, dass du tief in deine Gedanken eintauchst. Nimm deine Gefühle wahr. Vielleicht tauchen währenddessen alte Wunden auf, alte unverarbeitete Erlebnisse, die mit starken Emotionen belastet sind. Gib dem Raum und lass die Emotionen zu.

Emotionale Verarbeitung: Es ist wichtig, deine Emotionen zu erkennen. Ob Du dich verletzt, ärgerlich oder traurig fühlst, gib dir Raum, diese Gefühle zu verarbeiten. Dies kann durch Gespräche mit einem vertrauten Freund, Tagebuchschreiben oder auch durch meditative Übungen geschehen.

Positives Reframing: Versuche, die Kritik aus einer positiven Perspektive zu sehen. Jede Kritik bietet die Möglichkeit, zu wachsen und sich weiterzuentwickeln. Frage dich: Wie kann ich diese Erfahrung nutzen, um zu wachsen? Für was könnte es gut gewesen sein?

Integration: Die Kritik in den Alltag einbeziehen

Integration ist ein Prozess, in dem wir die Reflexion und emotionale Verarbeitung in unsere gegenwärtige Perspektive einbeziehen. Dies führt zu Wachstum und innerer Weisheit.

Konkrete Schritte: Überlege, welche konkreten Maßnahmen du ergreifen kannst, um auf Kritik zu reagieren. Sei es von Deinen Kindern, anderen lieben Menschen oder Menschen, die Dich sowieso immer wieder triggern. Setze dir realistische Ziele und plane kleine, machbare Schritte, um Veränderungen umzusetzen.

Feedback-Schleifen: Bleibe im Austausch mit dem Kritiker, um sicherzustellen, dass Deine Maßnahmen die gewünschte Wirkung zeigen. Dies kann auch eine Gelegenheit sein, weitere Rückmeldungen zu erhalten und dich kontinuierlich zu verbessern.

 

UND WENN MICH MEIN KIND KRITISIERT? 

5 Praktische Ideen: Kritik von Kindern annehmen

Kinder als Feedbackgeber: Kinder äußern oft spontan und direkt ihre Meinung. Aussagen wie „Blöde Mama“ können verletzend sein, doch sie sind meist Ausdruck von Frust oder anderen Gefühlen, die das Kind gerade nicht anders ausdrücken kann.

Bewahre Gelassenheit: Reagiere ruhig und gelassen. Frage dein Kind, warum es sich so fühlt, und höre aufmerksam zu. Dies kann dir helfen, die Ursache für die Kritik zu verstehen und mögliche Missverständnisse zu klären.

Wir können aus kindlicher Kritik immer etwas lernen: Nimm die Kritik deines Kindes ernst und nutze sie als Möglichkeit, eure Beziehung zu stärken. Zeige, dass du bereit bist, zuzuhören und dich gegebenenfalls zu verbessern.

Offenheit und Dankbarkeit: Kritik von unseren Kindern kann besonders schmerzhaft sein, weil sie uns sehr wichtig sind. Versuche, offen und dankbar zu sein, dass dein Kind seine Meinung teilen kann.

Gespräche suchen: Führe mit deinem Kind offene und ehrliche Gespräche. Frage nach konkreten Beispielen und Vorschlägen, wie du dich verbessern kannst. Dies zeigt deine Bereitschaft zur Weiterentwicklung und kann deine Beziehung zu Deinem Kind stärken.

 

Kritik anzunehmen ist ein fortlaufender Prozess, der Geduld und Übung erfordert. Indem du reflektierst, deine Gefühle verarbeitest und konkrete Maßnahmen ergreifst, kannst du aus Kritik lernen und wachsen. Bleibe offen und nimm jede Rückmeldung als Chance zur persönlichen Weiterentwicklung an.

Kritik kann die Beziehung positiv verändern – sehe sie als Möglichkeit zum Wachstum an.

Verurteile dich nicht und bleibe nicht lange in negativen Gefühlen gefangen. Nimm Kritik als Chance wahr, um deine Fähigkeiten als Elternteil zu verbessern und eure Familienbeziehung zu stärken. Es ist ein fortlaufender Prozess, der Geduld und Übung erfordert, aber die positiven Veränderungen in deinem Alltag werden es wert sein.

Indem du reflektierst, deine Gefühle verarbeitest und konkrete Maßnahmen ergreifst, kannst du aus Kritik lernen und daran wachsen. Bleibe offen und nimm jede Rückmeldung als Chance zur persönlichen Weiterentwicklung an.

Wenn du durch den Blog bemerkst, dass du mit diesem Thema nicht gut alleine klarkommst, dann melde dich bei mir. Ich begleite und unterstütze dich sehr gerne auf deinem Weg, Kritik anzunehmen und daran zu wachsen. Buche gerne bei mir ein kostenloses Kennenlengespräch .

Wenn du auf Instagram unterwegs bist, dann folge mir gerne für weitere Tipps. 

Zusammen können wir Strategien entwickeln, die dir helfen, gelassener und konstruktiver mit Kritik umzugehen – und dadurch stärkere und positivere Beziehungen zu deinen Liebsten aufzubauen.

 

Bleibe dran und vergiss nicht: Jede Kritik ist eine Gelegenheit zum Wachstum!

WENN DU FRAGEN ZU DEM ARTIKEL HAST ODER  MEINE UNTERSTÜTZUNG BRAUCHST …

KLICKE AUF DIESEN BUTTON.

 

Ich wünsche dir von ganzem Herzen

Ruhe und Gelassenheit in deinem Alltag,

sowie den Weg zu deinem inneren Frieden.

WENN …

Wenn deine Lebensfreude, deine Energie dennoch nicht in greifbare Nähe rückt, möchte ich dir zwei Möglichkeiten anbieten:

Individuelles Coaching:

Teilnahme an speziellen Seminaren oder Workshops

WENN DU FRAGEN HAST ODER  MEINE UNTERSTÜTZUNG BRAUCHST …

Besuche die Kontaktseite und

schreibe mir eine Mail. Ich bin gerne für dich da.

Fällt es dir öfters schwer Grenzen zu setzen? Dann lass dich von meinem neuen BEZIEHUNGS-GUIDE inspitieren.

HOLE DIR MEIN NEUES WORKBOOK 

 BEZIEHUNGS – GUIDE

Ich wünsche dir viel Freude und einen wohligen Tag, mit wunderbaren Erlebnissen.

Von Herzen grüße ich dich, Gudrun 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gudrun Mohn MohnImpulse

Ich helfe Dir wieder in Deine Energie zu kommen, um freudig am nächsten Morgen dem Leben mit all seinen Aufgaben zu begegnen.

Hier erfährst du mehr darüber, wie ich dir helfen kann.

Du möchtest Dich innerlich friedlich fühlen?

Lass uns unverbindlich sprechen.

Komme in Kontakt!

Kategorien

Du willst mehr lesen? Dann schau mal hier!

Dankbarkeit liegt oft in den kleinen Dingen verborgen

  Wofür bin ich heute Dankbar?  Liebe Leserin, lieber Leser, wie schön, dass du dir die Zeit nimmst, diesen Blog zu lesen. Ich freue mich darüber.  Geht es dir gut und du konntest den 1. Mai mit Sonnenschein in Gesellschaft deiner Familie, Freunde oder einfach...

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner